Ergo­the­ra­pie bei INTERPRAX

Ergotherapie Interprax

Ergotherapie, abgeleitet vom griechischen „ergon“ (tun, arbeiten, handeln), ist eine ganzheitliche ausgerichtete Behandlung auf physiologischer, psychologischer und sozialer Ebene. Sie dient der Wiederherstellung, Verbesserung oder Kompensation eingeschränkter Funktionen und Fähigkeiten. Ziel ist, dass der Patient die Selbständigkeit im Alltag wieder erreicht. Je nach Symptomatik des Patienten werden die Therapien einzeln oder in Gruppen angeboten.

Ergotherapie gehört zu den ärztlich zu verordnenden Heilmitteln. Sie beruht auf medizinischer und sozialwissenschaftlicher Grundlage und wird eingesetzt bei Menschen jeden Alters mit motorisch-funktionellen, sensomotorisch-perzeptiven, neuropsychologischen und/oder psychosozialen Störungen.

Telefon: +49 7127 21077

Unsere Behandlungsschwer­punkte

Pädia­trie (Kinder­heil­kunde)

Das Ziel der Ergotherapie in der Pädiatrie ist es, Kinder und Jugendliche in ihrer motorischen, kognitiven oder sozialen Entwicklung zu unterstützen. Häufige Behandlungs­indikationen sind Aufmerksamkeits- und Konzentrations­störungen, Entwicklungsverzögerungen, Beeinträchtigung der Grafomotorik, Verhaltensauffälligkeiten sowie körperliche und geistige Behinderungen.

Geria­trie (Alten­heil­kunde)

Die Ergotherapie behandelt und unterstützt eine Vielzahl unterschiedlicher neurologischer Erkrankungen – also Erkrankungen des zentralen und peripheren Nerven­systems. Der Schwerpunkt liegt hier häufig auf der Rückgewinnung oder dem Erhalten der Selbstständigkeit und dem Unterstützen der verbliebenen motorischen Funktionen. Häufig behandelte Erkrankungen sind Schlaganfälle, Morbus Parkinson, multiple Sklerose und viele mehr.

INTERPRAX Ergotherapie – Schraubsolitär

Neuro­lo­gie (Nerven­heil­kunde)

Die Behandlung unserer älteren Patienten liegt uns sehr am Herzen. Hier treffen wir häufig auf multimorbide, also mehrfach erkrankte Menschen. Gehäuft treten in der Geriatrie demenzielle Erkrankungen in Kombination mit neurologischen oder orthopädischen Vorerkrankungen auf. Demenz zählt leider noch immer zu den nicht heilbaren Erkrankungen. Trotzdem können wir in der Ergotherapie helfen, die selbstständige Bewältigung des Alltags möglichst lang zu erhalten und gezielt die Bereiche der Hirnleistung zu trainieren, die beeinträchtigt sind – zum Beispiel mit unserem Reha-Programm Cogpack.

Ortho­pä­die

In unserer Praxis werden im Fachbereich Orthopädie in der Ergotherapie überwiegend Patienten mit Erkrankungen und Verletzungen an Händen und Fingern behandelt. Dies schließt unter anderem rheumatische Erkrankungen und Arthrosen als auch Amputationen, Sehnenverletzungen und sonstige OP-Nachbehandlungen und Narbenbehandlungen ein. Die Ergotherapie arbeitet in der Orthopädie mit einer Mischung aus funktionellem Training, Alltagstraining und manuellen Techniken, zum Beispiel bei Problemen mit der Narbenheilung.

Ihre Anfrage

Ergotherapie Interprax

Ihre Ansprechpartnerin:
Jessica Lang
(Ergotherapeutin)

Ich interessiere mich für:

Mit Absenden des Formulars erkläre ich mich mit der Datenschutzerklärung einverstanden. *Pflichtfelder